google9074b3d08d4e9891.html Erwecke Deine Schöpferkraft | Meinewebsite

Erwecke Deine Schöpferkraft
 

Die Energie der Schöpferkraft hat jeder Mensch als natürliche Veranlagung mit in dieses

Leben gebracht. Es ist ein Geschenk, eine Gottesgabe. Wir alle sind göttliche Geschöpfe

und bringen viele solcher Gaben mit in dieses Erdenleben. Zum Beispiel die Gabe der Liebe,

die Gabe des Mitgefühls, die Gabe des Wandelns und des Kreierens, mithilfe unserer

Schöpferkraft u.s.w. Von Anfang an war es unser tiefster Wunsch hier zu sein, gekommen aus

dem göttlichen Schoß, in den Schoß der Erden-Mutter. Dies war unsere Absicht und wir alle,

jeder einzelne brachte seine Aufgaben mit, die zu erfüllen er bereit war. Doch nun haben

viele von uns vergessen, wer sie sind. Haben Ihre Göttlichkeit vergessen und haben sich

abgetrennt von der Magie Ihres Seins. Doch die Zeitqualität und das Weltengeschehen

drängen uns, uns zu erinnern, denn jetzt ist es Zeit wach zu werden. Und die uns gegebene

göttliche Magie und Schöpferkraft anzuwenden. Ja wir werden momentan noch ein wenig

gerüttelt und geschüttelt, was unser Sein manchmal kräftig durcheinander bringt. Unsere Seele,

die wahre Essenz unseres Seins will nicht mehr dämmern. Sie will erwachen und an dem

großen Plan mitwirken. Dieses wachrütteln bringt vieles, was war ins Wanken. Alte

Überzeugungen sind nicht mehr dienlich. Das Leben will sich neu ordnen. Beginnend tief in

uns selbst. Misten wir aus, entsorgen und lassen los, was uns nicht mehr dienlich ist,

beginnend mit alten Überzeugungen und Glaubenssätzen. Erst wenn wir bis in die tiefsten

Tiefen unseres Seins vorgedrungen sind und wir auf den Grund unserer Essenz gelangt sind,

so können wir mit unserer Seele, dem Wollen und dem wahren Auftrag, den wir mitgebracht

haben uns erinnern und die Gnade des Geschenks unseres Seins erkennen. Wir alle tragen

mit unserem Sein ein Stück zum Großen und Ganzen bei. Entdecken und erwecken wir unsere Schöpferkraft. Wir sind nicht machtlos, im Gegenteil, wir haben macht und kraftvolle Werkzeuge mitgebracht. Unser Bewusstsein, die unerschöpfliche Liebe in uns, unsere Herzensenergie und die Magie des Schöpfers in uns. Nachdem wir losgelassen haben, was uns nicht mehr dienlich ist, richten wir unser Bewusstsein auf unser göttliches Licht und unsere Schöpferkraft aus.


Was brauchen wir um allumfassend glücklich und gesund zu sein?
Was braucht unsere Mutter Erde um zu heilen und zu regenerieren?
Was braucht die Weltenseele?

Hier eine kleine Übung, mit der wir starten bevor wir mit der eigentlichen Arbeit an unserer Schöpferkraft beginnen.

Bevor wir mit unserer Schöpferkraft arbeiten, nehmen wir Kontakt mit unserer Seele auf. Ist unsere Seele GÄNZLICH, d. h.
Sind alle Aspekte unserer Seele da, oder sind einige Seelenanteile noch von uns abgetrennt? Seelen Anteile können von uns unbewusst oder bewusst (meist bewusst) abgegeben werden. Wenn wir zum Beispiel einen wunderschönen Urlaub hatten, sind nun wieder zu Hause und der Alltag hat uns wieder. Wir beginnen an den Urlaub zu denken, fangen gar an Tag zu träumen, dann kann es passieren, dass wir einen kleinen Seelenanteil an diesem Ort lassen. Oder wir verlieren eine uns nahe stehende Person und  denken ständig schmerzvoll an den Verlust.

Auch da lassen wir Seelenanteile unbewusst zurück.
Vielleicht fühlen wir uns einsam oder sind in einer nicht mehr erfüllenden Beziehung. Auch da gehen manchmal Seelenaspekte in die Zukunft oder Vergangenheit. Und so, ohne dass wir dies wirklich merken, sind viele Aspekte unserer Seele an anderen Orten oder bei anderen Menschen. Wir fühlen uns nicht mehr Ganz, wissen aber nicht warum. Sind energielos, müde, erschöpft. Es gibt viele Gründe warum wir Seelenanteile verlieren oder weggeben. Aus Liebe, weil ein geliebter Mensch schwach oder krank ist. Hier geht es nicht um das warum, sondern darum, selbst wieder Ganz zu werden und die Seelenanteile wieder zurückzuholen um sie in unserem Seelensystem zu integrieren.

Hier eine Übung dazu:
Setzte Dich an einen bequemen Ort, wo Du ungestört bist.
Du atmest ein und aus.
Beim Ausatmen lässt Du alles los, was Dir nun nicht mehr dienlich ist. Beim Einatmen, atmest Du das goldene Licht der Seelenebene ein.

Nun stelle Dir vor, Du hast ein Lasso und Deine Seelenanteile sind in der Prärie des Lebens verstreute Fohlen. Beginne nun, alle Fohlen der Reihe nach sanft und liebevoll einzufangen. Vielleicht magst Du Dir die jeweiligen Situationen noch mal anschauen und noch etwas daran arbeiten z. B. Seelenverträge auflösen oder ein Gebet für alle Beteiligten, ein Segen oder ein Dank zum Abschluss. Fühle in die Situation und schau was es braucht, hab vertrauen in Deine innere Führung.
Wenn nun Deine Fohlen/Seelenanteile wieder bei Dir sind, so führe jedes einzelne durch eine reinigende weiße Wolke, sodass jegliche Fremdenergien in der weißen Wolke gereinigt und transformiert werden. Und erst dann bringe jedes einzelne Seelenanteil in Deine Seele, verankere diese mit einem Ton, töne aus Deinem Herzen den Vokal A, töne solange bis die neuen Seelenanteile in Deiner eigenen Herzens-Schwingung schwingen.
Wie fühlt es sich an wieder Ganz zu sein?
Genieße noch ein Weilchen Dein neues „Ganz“ sein und komme dann in Deinem Tempo wieder in das hier und jetzt.